Das Schul­zen­trum Wall­dorf, einem Ent­wurf der Werk­ge­mein­schaft Karls­ru­he von 1970, wur­de zuletzt 2001 von uns auf­ge­stockt und 2002 die Fas­sa­de reno­viert. Nun wer­den von uns suk­zes­si­ve die Innen­aus­bau­ten umge­baut. Die Umbau­ten sind nötig, um die innen­lie­gen­den Clus­ter, die in den 1970er Jah­ren als offe­ne Räu­me in die not­wen­di­gen Flu­re gebaut wur­den, den aktu­ell gül­ti­gen Brand­schutz­an­for­de­run­gen anzupassen.

Dabei wer­den die in Holz­bau­wei­se gebau­ten, schran­k­ar­ti­gen Ein­bau­ten durch dicht­schlie­ßen­de, feu­er­hem­men­de Wän­de ersetzt. Um den innen­lie­gen­den Räu­men, die als Clus­ter­räu­me meh­re­ren Klas­sen als Übungs­räu­me zur ver­fü­gung ste­hen, noch Tages­licht und eine Sicht­ver­bin­dung zu geben, wer­den G30-Fens­ter ein­ge­baut. Die Lüf­tungs­tech­nik und die Elek­trik wird eben­so angepasst.

Eben­so wer­den das ehe­ma­li­ge Sprach­la­bor und das Sekre­ta­ri­at der Real­schu­le an zeit­ge­mä­ße Anfor­de­run­gen ange­passt. Wenn die­se Maß­nah­men abge­schlos­sen sind, wer­den als nächs­tes die WC-Tür­me saniert und die Flur­de­cken ausgetauscht.