Das ca. 100 m lan­ge Schul­ge­bäu­de aus den 1950er Jah­ren wird durch einen zwei­ge­schos­si­gen Anbau mit Unterrichts‑, Ver­wal­tungs- und Neben­räu­men erwei­tert. Der Neu­bau ist mit dem par­al­lel lie­gen­den Alt­bau über eine Erschlie­ßungs­hal­le ver­bun­den, die sich an ihrem west­li­chen Ende erwei­tert. Dort las­sen sich drei Räu­me über varia­ble Wän­de unter­ein­an­der zu einem Aula­be­reich verbinden.

Über Brü­cken im Ober­ge­schoß sind auch die Trep­pen­häu­ser des Alt­baus erreich­bar. In der Hal­le hat der Künst­ler Leo­nar­do Mos­so eine Instal­la­ti­on aus far­bi­gen Neon­röh­ren angebracht.

LageTris­tan­stra­ße 1
76185 Karls­ru­he
Bau­herrStadt Karls­ru­he
Pla­nung & BauleitungWerk­ge­mein­schaft Karls­ru­he
Freie Archi­tek­ten
Bau­zeit2002–2003
Flä­che2.806 m²
Raum10.056 m³
Aus­zeich­nun­genMehr­fach­be­auf­tra­gung 2000 – 1. Preis